Rhythmische Massage

NACH DR. MED. ITA WEGMAN

Das Besondere an der Rhythmischen Massage ist die Sogwirkung. Sie wird erreicht, indem das Körpergewebe rhythmisch verdichtet und losgelassen wird. Dabei wird es vom Knochen abgesogen, in die Leichtigkeit geführt und in runden Bewegungen energetisiert. Sie geht über die Muskulatur tief in das Gewebe hinein, durchwärmt, schafft innere Beweglichkeit; Fluss und eine Empfindung der Leichtigkeit und des Lichtes entsteht. Die Massage kann auch mit einer hüllenden und schützenden Qualität ausgeführt werden.

Zur Unterstützung des Heilungsprozesses verwende ich ausschließlich hochwertige natürliche Öle und Salben, die ich individuell nach ihren Wirkungen auswähle.

Nach der Behandlung halten Sie noch 10-20 Min. Nachruhe. In dieser Zeit kann die Massage ihre volle Wirksamkeit entfalten. Denn die Selbstheilungskräfte brauchen Zeit, um die angeregten Prozesse Ihrem Körper gemäß umzusetzten.

Anwendungsgebiete: Prävention (z.B. bei Stress, Erschöpfung, depressiven Verstimmungen) – Rekonvaleszenz (nach Operationen, langer Krankheit oder Entbindung) – alle üblichen Indikationen für Massage: muskuläre Verspannungen bis Bandscheibenleiden – chronische und akute Organerkrankungen – Immun- und Autoimmunerkrankungen – als Einreibungen unterstützend bei Tumorleiden – psychiatrische Erkrankungen – Entwicklungsstörungen und Erkrankungen im Kindesalter.

Kontraindikationen: bei fieberhaften Infekten und in den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft wird nicht behandelt.

Ich bin Mitglied der Berufsverbandes für Rhythmische Massage e.V.